Colt Steuerung SKC-SC ist gemäß der Normen prEN 12101 Teil 9 konzipiert

Schutz von Menschenleben und Sachwerten wird erheblich gesteigert

Die SKC-SC Steuerung entspricht schon jetzt den Anforderungen der geplanten EU-Norm prEN 12101-9 (Norm für Rauch- und Wärmefreihaltung) – obwohl diese in Europa erst 2016 bindende Vorschrift wird. Colt-Kunden haben damit die einzigartige Möglichkeit, ihre Anlagen schon jetzt auf den Stand zu bringen, der mit der anstehenden Norm-Harmonisierung Pflicht wird. Außerdem wird die Funktionssicherheit und damit der Schutz von Menschenleben und Sachwerten mit der SKC-SC erheblich gesteigert. Das ist besonders interessant für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden – vom Theater bis zum Einkaufszentrum – und in Objekten, in denen nicht ständig ein technischer Prüfdienst vor Ort ist.

Die Steuertafel ist für den sicheren Betrieb von automatischen Rauch- und Feuerschutzvorhänge vorgesehen.
Die Steuertafel ist für den sicheren Betrieb von automatischen Rauch- und Feuerschutzvorhänge vorgesehen.
Die Steuerung kann per Laptop mittels eines speziellen Colt-Programms in Betrieb genommen und konfiguriert werden.
Die Steuerung kann per Laptop mittels eines speziellen Colt-Programms in Betrieb genommen und konfiguriert werden.

Die Steuertafel SKC-SC ist für automatische Rauch- oder Feuerschürzenanlagen vorgesehen

Die Steuertafel SKC-SC mit integriertem Mikroprozessor ist für den sicheren Betrieb von automatischen Rauch- oder Feuerschürzenanlagen vorgesehen. Die Steuertafel ist gemäß der Normen prEN 12101 Teil 9 und der BS 8524 konzipiert und stellt die Funktionen der angeschlossenen Anlage sicher. Die Energieversorgung zur Aufrechterhaltung der Steuerfunktionen über einen Zeitraum von mindestens 72 Stunden entspricht den Anforderungen der Norm EN 12101 Teil 10 und ist Bestandteil der Steuertafel.

Steuertafel modular aufgebaut

Die SKC-SC ist modular aufgebaut, enorm vielfältig und dabei<br> erstaunlich einfach in Konfiguration und Handhabung. Sie lässt sich auch in bestehenden Colt-Anlagen nachrüsten.
Die SKC-SC ist modular aufgebaut, enorm vielfältig und dabei
erstaunlich einfach in Konfiguration und Handhabung.
Sie lässt sich auch in bestehenden Colt-Anlagen nachrüsten.

Die SKC-SC ist modular aufgebaut, enorm vielfältig und dabei erstaunlich einfach in Konfiguration und Handhabung. Sie lässt sich auch in bestehenden Colt-Anlagen nachrüsten.

Die Steuerung kann per Laptop mittels eines speziellen Colt-Programms in Betrieb genommen und konfiguriert werden. Die Bedienoberfläche ist unkompliziert und erklärt sich von selbst. Bis zu vier Anlagengruppen – bei Bedarf mit unterschiedlichen Funktionen – können angesteuert werden.

Mit der SKC-SC lässt sich die Fallhöhe der einzelnen Schürzen individuell einstellen (so genannter „Multipositionsmodus“) – sowohl mit Drive-down-Motoren als auch mit Gravity-down-Motoren. Das sorgt für mehr Flexibilität beim Management von Rettungsszenarien je nach Gefahrenlage. Es stehen drei verschiedene Fallhöhen zur Verfügung.

Die SKC-SC Steuerung beinhaltet zudem gleich mehrere Auslösemöglichkeiten

Neben Standard-Funktionen wie Signalhupe, Gefahren-Durchsage, Rauchmelder und Lichtschranken verfügt die SKC-SC über einige zusätzliche Module:

  • Mindestens 72 Stunden Ersatzstromversorgung für den Fall, dass der reguläre Strom ausfällt
  • Ständige Überwachung des Anlagenschließbereiches mit Radarbewegungsmelder
  • Automatische Kontaktblockade, die den Fall der Schürze unterbricht, wenn sich ein Hindernis oder zum Beispiel eine Person darunter befindet
  • Kontinuierliche Überwachung der Anlagen auf Drahtbruch und Kurzschluss
  • Historie für Betriebs- und Störungsereignisse im internen Datenspeicher

Die SKC-SC beinhaltet zudem gleich mehrere Auslösemöglichkeiten: klassischerweise werden die Schürzen über die Brandmeldeanlage in Funktion gesetzt. Es gibt – neben einem Totmannschalter für die Feuerwehr – auch  einen Handtaster, mit dem die Schürzen bei Bedarf geöffnet werden können (für max. 30 Sekunden), zum Beispiel um Personen die Möglichkeit zu geben, den Brandbereich zu verlassen. Diese Funktion macht nicht nur den aufwändigen Einbau von Nottüren in die Rauchschürzen überflüssig – sie rettet Menschenleben.

Produktnorm
Konzipiert nach den Normen: prEN 12101 Teil 9 und EN 12101 Teil 10 sowie der BS 8524

Prozesssteuerung

  • freie Programmauswahl
  • Modularer Aufbau
  • USB-Schnittstelle
  • Konfiguration über PC
  • 72 Std. Energieversorgung
  • Überwachung der Leitung
  • HWD-Steuerung

Entwickelt für automatische Rauch- und Feuerschutzvorhänge Arbeitsweisen: ASB 1 bis 4

Bis zu 4 Steuergruppen mit unterschiedlichen Funktionen und Anschlussmöglichkeiten

Kundenspezifischer
Modularer Aufbau

Hergestellt nach
ISO 9001:2008

© 2017 Colt International Licensing Limited