Steuerung von Rauchschürzen mit System

Jul 2016

Rauchschürzen nach DIN EN 12101-1 sind wichtig für die „Rauch- und Wärmefreihaltung“ innerhalb von Gebäuden.

Grundlagen der Rauch- und Wärmefreihaltung

Systeme zur Rauch- und Wärmefreihaltung sind Anlagen von Sicherheitsausrüstungen, diese spielen eine unverzichtbare Rolle bei der Verhinderung von Rauchausbreitung und verqualmen von Fluchtwegen im Fall eines Brandes. Um dieses wichtige Schutzziel zu erfüllen, ist es wesentlich, dass die Systeme während ihrer Lebensdauer jederzeit bestimmungsgemäß und zuverlässig funktionieren!

Warum sind geprüfte Steuerungstafeln so wichtig?

Unter der Prämisse, dass eine Kette nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied, ist eine automatische Rauchschürzenanlage nur so funktionssicher, wie ihre elektrischen Komponenten, also auch die Steuerung. Das wird umso deutlicher bei der Vorstellung, dass Personen im Fall eine Brandes nur etwa 10 Minuten für das Verlassen des Gebäudes haben.
Brandmeldeanlagen erkennen Rauch in der frühen Brandphase und aktivieren automatisch die angeschlossenen Sicherheitssysteme über deren Steuerungstafeln. Gemäß der Norm 12101 für Rauch- und Wärmefreihaltung müssen die unterschiedlichen Systeme innerhalb von 60 Sekunden ihre Arbeitsposition bzw. den Betriebszustand zuverlässig erreicht haben.
Genau hier sind Steuerungstafeln das wichtige Bindeglied zwischen Brandmeldeanlage und z. B. den Sicherheitssystemen für die Rauchabführung und Frischluftzuführung.

Steuerungstafeln sind nach prEN 12101-9 konzipiert und erfüllen sicher und zuverlässig ihren Zweck, wenn sie die umfangreichen und aufwendigen Prüfungen bestanden haben. Besonderes Augenmerk wird dabei auf mögliche Fehlfunktionen oder Versagen der Steuerung im Alarmfall gelegt.

Anwendung von Steuerungstafeln nach prEN 12101-9

  • natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte
  • maschinelle Rauch- und Wärmeabzugsgeräte
  • Rauchschürzen
  • Rauchabzugsklappen
  • Zuluftöffnungen
Anwendung von Steuerungstafeln nach prEN 12101-9
Anwendung von Steuerungstafeln nach prEN 12101-9

Anforderung an die Steuerung nach prEN 12101-9

Anforderung an die Steuerung nach prEN 12101-9
Anforderung an die Steuerung nach prEN 12101-9

Die Produktnorm prEN 12101-9 bildet die Grundlage der Steuerungstafel und  beschreibt die Anforderungen, Prüfungen und Anwendungen für den sicheren Betrieb von automatischen Systemen zur Rauch- und Wärmefreihaltung nach DIN EN 12101.

Bestandteile und Prüfungen der Steuerung

  • Steuerungstafel nach der Produktnorm prEN 12101-9, Klasse C oder D
  • Energieversorgungseinrichtung nach EN 12101-10

Im Wesentlichen muss die Steuerungstafel und die Energieversorgungseinrichtung folgende Prüfungen bestehen:

  • Zuverlässigkeitsprüfung/ Funktionsprüfung/ Kälte- (Funktions-) Prüfung/ (Funktions-) Prüfung der Schlagfestigkeit/ (Funktions-) Prüfung bei Vibrationen/ EMC Immunitätsprüfung.Zusätzliche Bauart Anforderungen für softwaregesteuerte Steuerungstafeln machen einen separaten Prüfumfang nach prEN 12101-9 erforderlich. Hier werden die Softwaredokumentation, der Softwareaufbau, die Programmüberwachung, die Speicherung von Programm und Daten sowie die Überwachung des Speicherinhalts geprüft.

Elektrische Steuerungstafeln werden in Bezug auf ihre Anwendung klassifiziert

CE- Kennzeichnung
CE- Kennzeichnung

Wenn die Klassen A = Mechanische Steuerungstafel oder Klasse B = Notsteuerungstafeln behandeln, wird in den Klassen C + D Steuerungstafeln ohne oder mit Meldern definiert.

Steuerungstafeln für automatsche Rauchschürzenanlagen sollten die Anforderungen der Klasse D, also mit Meldern erfüllen.

Zertifizierung nach prEN 12101-9 und EN 12101-10

Der Nachweis einer geprüften Steuerungstafel ist das Zertifikat einer akkreditierten Prüfstelle über die bestandenen Prüfungen nach prEN12101-9 und EN 12101-10.

Nach Harmonisierung und Veröffentlichung der Produktnorm EN 12101-9 kann ein Verwendbarkeitsnachweis mit dem Zertifikat über die Leistungsbeständigkeit nach Bauproduktenverordnung (BauPVO) 305/2011 und die CE- Kennzeichnung durchgeführt werden.

Leider ist es bis dahin noch ein weiter Weg, da der letzte Entwurf der Norm aus 2004 ist, also 12 Jahre zurück liegt. In Fachkreisen heißt es, dass keine wesentlichen Änderungen in der Produktnorm prEN 12101-9 mehr zu erwarten sind und Prüfungen nach dieser Norm somit durchaus Sinn machen.

Funktionen einer Steuertafel

Funktionen einer Steuertafel
Funktionen einer Steuertafel

Kommt es innerhalb eines Gebäudes zu einem Brandereignis, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Steuerbefehle der Brandmeldeanlage das unter anderem sofortige Einleiten des Schließvorgangs der automatischen Rauchschürzenanlage bewirkt.

In Gebäuden besonderer Art und Nutzung sind aufwendige, schutzzielorientierte  Brandschutznachweise erforderlich, um die Sicherheit von Personen im Fall eines Brandes zu gewährleisten.

Die Verknüpfung und Aktivierung der Sicherheitssysteme wird in der so genannten Brandfallsteuermatrix definiert, hier ist genau festgelegt welches Sicherheitssystem zu welchem Zeitpunkt angesteuert wird oder nicht.

Daraus resultieren unter anderem die Anforderungen an die Arbeits- und Funktionsweise der automatischen Rauchschürzenanlage mit den Leistungseigenschaften und Anforderungen an die dazu gehörige Steuerungstafel.

Welche Funktionen soll die Steuerungstafel für automatische Rauchschürzenanlagen erfüllen?

  • Umsetzung der Alarmmeldung durch übergeordnete Systeme z. B. einer Brandmeldeanlage und versetzen der angeschlossenen Rauchschürzenanlage in den Alarmzustand.
  • Optische und akustische Zustandsanzeigen
  • Steuerung von Antrieben mit der Arbeitsweise ASB 1 + 3, versagensgesicherte Eigenschaft „gravity-fail-safe“
  • Steuerung von Antrieben mit der Arbeitsweise ASB 2 + 4, mit Motorkraft in die Arbeitsposition.
  • Manuelle Auslösung über Handtaster
  • Auswertung von Raucherkennungselementen
  • Bereitstellen von Zustandsmeldungen für Gebäudemanagement
  • Wiederöffnung mittels Not-Taster in Fluchtwegen
  • Wiederöffnung mittels Feuerwehr-Taster
  • Parametrierung von Zwischenpositionen
  • Hand- oder Auto-Reset
  • Anschluss von optischen und akustischen Warngeräten
  • Anschluss von Audiogeräten für Sprachdurchsagen
  • Überwachung von Öffnungen mit Lichtschranke
  • Anschluss von Kontaktleisten für den Personenschutz
  • Überwachung von allen sicherheitsrelevanten elektrischen Leitungen
  • Energieversorgungseinrichtung mit Akkus zur Aufrechterhaltung der Steuerungsfunktionen bei Netzausfall für mindestens 72 Stunden

Bei der Vielfalt an Funktionen ist eine Konfigurationsmöglichkeit der Steuerungstafel für den spezifischen Anwendungsfall sinnvoll.

Welche Funktionen soll die Steuerungstafel für automatische Rauchschürzenanlagen erfüllen?
Welche Funktionen soll die Steuerungstafel für automatische Rauchschürzenanlagen erfüllen?

Fazit

Mit der Komplexität von anspruchsvollen Gebäuden wachsen auch die Anforderungen an die Rauch- und Wärmefreihaltung. Brandschutzingenieure erstellen unter anderem aufwendige Simulationsberechnungen, um die Systeme zur Rauch- und Wärmefreihaltung zu definieren. Für die Umsetzung und das Erreichen der festgelegten Schutzziele werden Steuerungstafeln benötigt, die eine Vielfalt von Steuerungsfunktionen umsetzen und die Systeme für die Rauch- und Wärmefreihaltung sicher und zuverlässig ansteuern.

Steuerungstafeln, nach der Produktnorm prEN 12101-9 und Energieversorgungseinrichtungen nach EN 12101-10, erfüllen diese Anforderungen für den Brandschutz und sind wichtige, unverzichtbare Komponenten bei der Rauch- und Wärmefreihaltung innerhalb von Gebäuden.

Klaus-Jürgen Lemke, Sales Support CoE

Klaus-Jürgen Lemke
Sales Support - Center of Excellence

Einen Kommentar schreiben

 

Kategorien & Beiträge

© 2017 Colt International Licensing Limited
Diese Webseite benutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …