Fassadenverkleidung aus Aluminiumlamellen an Uni Magdeburg

Neubau des Forschungszentrums Systembiologie der Universität Magdeburg

Auf dem Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde 2012 der Grundstein für einen hoch modernen Forschungsneubau gelegt. Das vierstöckige Labor- und Bürogebäude des Forschungszentrums "Dynamische Systeme - Biosystemtechnik" am Pfälzer Platz hat eine Nutzfläche von über 2545 Quadratmetern, davon sind 1450 Quadratmeter reine Laborfläche. Bauherr ist das Land Sachsen-Anhalt. In Anwesenheit des Rektors der Universität, des Oberbürgermeisters der Stadt Magdeburg, des Geschäftsführers des Landesbetriebs Bau und des Staatssekretärs im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt wurde zur Grundsteinlegung eine Schatulle mit Gaben aus der aktuellen Gegenwart wie Tageszeitungen, Publikationen der Universität und Münzen an die folgenden Zeiten übergeben. Die Kosten der Baumaßnahme betrugen insgesamt 17,4 Millionen Euro, die aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Sachsen-Anhalt finanziert werden.

Effizientes, zeitgemäßes und optisch ansprechenders Sonnenschutzsystem Ausgewählt wurde das Lamellensystem Structural, eine vielseitig nutzbare Lamellenwand aus stranggepresstem Aluminium. Die Fassadenverkleidung Structural besteht aus C-förmigen wetterfesten Aluminium-Lamellen Die Sonne bleibt draußen und trotzdem werden die Innenräume mit viel Tageslicht durchflutet. Die Fassadenverkleidung Structural besteht aus hochwertigem Aluminium Die C-förmigen Lamellen und die Trägerprofile sind besonders korrosionsfest und chemikalienbeständig.

Die interdisziplinäre Forschung in der Systembiologie

175 Wissenschaftler und Mitarbeiter werden in hochwertig ausgestatteten Laboratorien und Büros auf dem Gebiet der Systembiologie und Biosystemtechnik forschen, experimentieren und arbeiten. Die Spitzenforscher werden interdisziplinär über Lebensprozesse und Krankheitsmechanismen lehren und lernen. An der Schnittstelle zwischen Biologie, Medizin sowie den System- und Ingenieurwissenschaften ist die Systembiologie angesiedelt. Ziel der Wissenschaftler sind neue Erkenntnisse bei der Aufklärung von verschiedenen Lebensprozessen und Krankheitsmechanismen. Das moderne Forschungszentrum "Dynamische Systeme - Biosystemtechnik" wurde im Rahmen der Exzellenzinitiative des Landes Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für die Dynamik komplexer technischer Systeme gegründet. Zentrales Ziel des Fachbereichs ist es, die Struktur und Dynamik biologischer Systeme zu entschlüsseln, zu quantifizieren und gezielt zu beeinflussen. Dazu werden Methoden aus der Molekularbiologie mit den Wissenschaften Mathematik und Informatik miteinander verknüpft.

Fassadenverkleidung mit Alulamellen

Colt International wurde beauftragt, die Fassade des neuen Forschungszentrums mit einem effizienten, zeitgemäßen und optisch ansprechenden Sonnenschutzsystem zu gestalten. Ausgewählt wurde das Lamellensystem Structural von Colt, eine vielseitig nutzbare Lamellenwand aus stranggepresstem Aluminium. Primär wurde Structural als natürliches Be- und Entlüftungssystem konzipiert. Das System bietet jedoch außerdem sehr ansprechende architektonische Möglichkeiten für die Gestaltung von Fassaden- oder Wandverkleidungen. Die Fassadenverkleidung Structural besteht aus C-förmigen wetterfesten Aluminium-Lamellen und hat ausgezeichnete Wetterschutzeigenschaften bei optimalem Luftdurchlass. Structural besteht aus hochwertigem Aluminium der Legierung Al Mg Si 0,5 F22. Die C-förmigen Lamellen und die Trägerprofile sind besonders korrosionsfest und chemikalienbeständig. Die aerodynamisch optimal geformten Lamellen mit strömungsgünstiger Endrundung beeinflussen den Luftwiderstand positiv. Dadurch kann die Einbaufläche kleiner als bei konventionellen Z-Profilen gehalten werden. UV-stabilisierte Kunststoffhalter sorgen für eine akustische Dämpfung, selbst bei starkem Wind. Temperaturbedingte Ausdehnungen der Lamellen werden spannungsfrei aufgenommen.

Die C-förmigen Lamellen und die Trägerprofile sind besonders korrosionsfest und chemikalienbeständig.
Die C-förmigen Lamellen und die Trägerprofile sind besonders korrosionsfest und chemikalienbeständig.

300 Quadratmeter Structural Fassadenverkleidung

Bei Beschädigungen ist ein schnelles und einfaches Auswechseln der einzelnen Lamellen möglich. Um den Sonnenschutz bei den im Tagesverlauf verschiedenen Sonnenständen zu erreichen, sind die Lamellen um 60 Grad geneigt. Die Sonne bleibt draußen und trotzdem werden die Innenräume mit viel Tageslicht durchflutet. Passend zu der Natursteinfassade des Gebäudes sind die Alulamellen im edlen Farbton Eisenglimmer matt pulverbeschichtet. Der Auftraggeber wählte dazu einen individuellen Farbton aus der RAL-DB Sonderfarbkarte. Für die Unterkonstruktion aus Aluminium wurde das Tragprofil aus Hohlkammer-Strangpressprofil verbaut. Insgesamt besteht die Fassade aus 300 Quadratmetern Aluminiumlamellen.

Projektdetails
© 2017 Colt International Licensing Limited
Diese Webseite benutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …