PA-Safe - Absturzsicherung

Vom Deutschen Institut für Bautechnik wurde erstmals eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, nach DIN EN 795:2012, für eine solche Absturzsicherung erteilt.

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung nach DIN EN 795:2012 für PA-Safe erteilt

Vom Deutschen Institut für Bautechnik wurde erstmals eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für eine solche Absturzsicherung erteilt. Der nach DIN EN 795:2012 geprüfte PA-Safe besteht aus einem robusten Material und kann optional montiert werden - Kostengünstige Sicherheit von Menschenleben.

In industriellen, gewerblichen und kommunalen Gebäuden, wo natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlagen auf den Dächern installiert werden oder wurden, dient der PA-Safe zur Absturzsicherung für eine Person z.B. bei Wartungsarbeiten.

Systemmerkmale

  • Wartungsarm
  • DIN EN 795:2012 nach DEKRA geprüft
  • Keine Beschädigung der Dachhaut
  • Kostengünstiges Sicherheits-Tool
  • Einfache Montage
  • Edelstahl der Werkstoffqualität 1.4301
  • Kunststoffbeschichtet in RAL 3000

Einbauvarianten

  • Rechteck mit acht Befestigungspunkten
  • Winkelform mit zwölf Befestigungspunkten
Coltair - Industrielle Klimaanlage
Coltair - Industrielle Klimaanlage
Coltair - Industrielle Klimaanlage
Coltair - Industrielle Klimaanlage

Absturzsicherung auf Gebäudedächern für Wartungsarbeiten, Reparaturen oder Inspektionen

Für die Absicherung von Arbeiten auf Gebäudedächern, z.B. Wartungsarbeiten, Reparaturen oder Inspektionen, stellt der PA-Safe eine kostengünstige Alternative dar. Bei der Installation wird die Dachhaut nicht beschädigt. Das PA-Safe kann an Brandlüftern oder Lichtstraßensytemen installiert werden und ist durch die einfache Bauweise äußerst wartungsarm. Dass das Produkt extrem stabil und entsprechend der vorgesehenen Anwendung geeignet ist, haben zahlreiche Prüfungen und Zulassungen erwiesen.

Ausführungen des PA-Safe

  • Absturzsicherung PA-Safe - Typ SE

    In dem nach unten gekanteten langen Schenkel befindet sich auf der Längsachse liegend eine Bohrung mit Durchmesser 40 mm zur Aufnahme der Personenschutzausrüstung. Auf dem rechtwinklig angeordneten zweiten Schenkel befinden sich 2 x 4 Bohrungen mit Durchmesser 6,5 mm. Diese Bohrungen dienen der Aufnahme der Selbstbohrschrauben zur Befestigung der Anschlageinrichtung PA-Safe Typ SE an der Sockelkonstruktion.

  • Absturzsicherung Typ EL/ER

    In dem nach unten gekanteten langen Schenkel befindet sich auf der Längsachse liegend eine Bohrung mit Durchmesser 40 mm zur Aufnahme der Personenschutzausrüstung. Auf dem linksseitig L-förmigen zweiten Schenkelpaar befinden sich 3 x 4 Bohrungen mit Durchmesser 6,5 mm. Diese Bohrungen dienen der Aufnahme der Selbstbohrschrauben zur Befestigung der Anschlageinrichtung PA-Safe Typ EL/ER an der Ecke einer Sockelkonstruktion. Die Variante ER ist spiegelbildlich angelegt.