Sonnensegel als horizontaler Sonnenschutz für die Universität Stuttgart

Colt realisierte hier eine ebenso professionelle wie individuelle Sonnenschutzlösung

Das Gebäude der Fakultät Informatik im Stadtbezirk Vaihingen ist ein architektonischer Blickfang der Universität Stuttgart. Nach einer Betriebszeit von 10 Jahren wurde 2012/2013 der Austausch der Drahtseile und des Behangs der bestehenden Sonnenschutzanlage, der in das Gebäude integrierten Innenhöfe, beschlossen. Colt International realisierte hier eine ebenso professionelle wie individuelle Sonnenschutzlösung mit Sonnensegeln und Edelstahl-Drahtseilen.

Horizontaler Sonnenschutz für die Universität Stuttgart Sonnenschutzanlage mit Sonnensegeln Perforiertes Segeltuch aus langlebigem Polyester Drahtseile aus verzinktem Stahl halten die Sonnensegel Seilterminals mit Gewindeanschluss Sonnensegel schützen die Innenhöfe vor Hitze Optimale Beschattung der Innenhöfe Sonnensegel schützen vor übermäßige Sonneneinstrahlung Feststehendes Sonnenschutzsystem mit verdrehten Lamellen vor Glasfassade Die Sonnensegel schützen gegen Hitzeeinwirkung und Wärmeentwicklung Individuelle Sonnenschutzlösung mit Sonnensegeln und Edelstahl-Drahtseilen Die zu beschattenden Flächen der Innenhöfe betragen 780 qm bis 870 qm Großflächige Sonnensegel für optimalen Sonnen- und Blendschutz Ein Innenhof mit eingefahrenen Sonnensegel Sonnenschutzlösung für 4 Innenhöfe Seilterminals mit Gewindeanschluss Die Seilrollen haben einen Durchmesser von 200 mm

Großflächige Sonnensegel für optimalen Sonnen- und Blendschutz

Der nahezu quadratische Grundriss der Informatik-Institute beinhaltet auf insgesamt 7.040 qm vier rechteckige, individuell gestaltete Innenhöfe, die alle begehbar sind. Als Schutz gegen Hitzeeinwirkung und Wärmeentwicklung in den Innenräumen sowie als Blendschutz gegen übermäßige Sonneneinstrahlung dienen vier ausfahrbare Sonnensegel, die jeweils über den Innenhöfen angebracht sind. Bei einer durchschnittlichen Höhe von 9,50 Metern betragen die zu beschattenden Flächen der Innenhöfe Südwest und Nordost jeweils ca. 780 qm bzw. jeweils ca. 870 qm für die Innenhöfe Nordwest und Südost.

Für den Behang der neuen Konstruktion entschied man sich für Segeltuch vom Typ Soltis 92 des Herstellers Serge Ferrari. Colt International stattete das aus Bahnen verschweißte und perforierte Segeltuch aus langlebigem Polyester mit Querkedern aus. Um sicherzustellen, dass bei einem Schaden nicht eine ganze Bahn ausgetauscht werden muss, wurde das Segeltuch in Teilstücke von 7,10 x 1,78 Metern unterteilt. Nach DIN EN 573-3/EN AW 6060 gepresste Kederschienen aus eloxiertem Aluminium wurden in die Tücher eingeschoben und dienen dort der Stabilisierung und Führung des Behangs.

Großflächige Sonnensegel für optimalen Sonnen- und Blendschutz
Großflächige Sonnensegel für optimalen Sonnen- und Blendschutz

Drahtseile aus verzinktem Stahl

Als Tragseile kommen Drahtseile aus  verzinktem Stahl mit einem Durchmesser von 12,1-14 mm zum Einsatz, die auf der Parkseite in einer passenden Seilhalterung am Stützenkopf befestigt sind. Auf der Gegenseite nutzte Colt International die vorhandenen Durchführungen, um die Befestigung mittels entsprechender Seilterminals mit Gewindeanschluss zu gewährleisten.

Seilterminals mit Gewindeanschluss, wurden mit Hilfe geeigneter Befestigungshülsen zu einem umlaufenden Seil verbunden und dienen den Sonnenschutzdächern als Zugseile. An der Stütze der Parkpositionsseite befinden sich ein Stehblock für Drahtseile sowie eine Rolle mit einem Durchmesser von 200 mm. Eine Umlenkrolle mit Durchmesser 100 mm sorgt mit Stehblock und rückwärtiger Gewindestange auf der Gegenseite für die reibungslose Durchführung des Zugseils durch die Stütze. Bei der Konstruktion berücksichtigte Colt zudem, dass die Befestigung ein Nachspannen der Seile erlaubt.

Drahtseile aus verzinktem Stahl
Drahtseile aus verzinktem Stahl

Starke Motoren garantieren dauerhafte Funktionalität

Die zentrale Steuerung für die vier Sonnenschutzanlagen der Fakultät Informatik umfasst pro Anlage jeweils einen Motor mit zugehörigem Steuerungstableau aus dem Hause Colt. Von Anfang April bis Ende Oktober eines Jahres wird die Anlage automatisch gesteuert. Bei Sonneneinstrahlung sorgt ein Optomelder für die optimale Beschattung der Innenhöfe. Die integrierten Wind- und Regenwächter garantieren, dass die Sonnenschutzdächer bei Überschreiten der zulässigen Windgeschwindigkeit bzw. Regenmenge automatisch eingefahren werden. Dabei erlaubt die Größe der Drehstrommotoren auch den mehrfachen Betrieb innerhalb eines kurzen Zeitraums ohne automatische Abschaltung. Colt International legte die Motoren so aus, dass ein vollständiges Einfahren der Behänge selbst bei gleichzeitigem Impuls des Wind- bzw. Regenwächters und nach mehrfachem Auf- und Zufahren dauerhaft gewährleistet ist.

Zusätzlich zur Automatiksteuerung kann die Anlage auch per Hand über die Unterverteilung im 1. OG der Informatik betrieben werden. Im Zeitraum zwischen Ende Oktober und Ende März des jeweiligen Folgejahres erfolgt der Betrieb ausschließlich über die manuelle Steuerung.

Optimale Bedingungen zu jeder Jahreszeit

Optimale Bedingungen zu jeder Jahreszeit
Optimale Bedingungen zu jeder Jahreszeit

Das Gebäude der Informatik-Fakultät wurde 2003 in Betrieb genommen. Nach 10-jähriger Nutzung der Sonnensegel wies die bestehende Anlage starke Verschleißerscheinungen auf. Zudem war die Wartung der Antriebsmotoren mit einem hohen Aufwand verbunden. Die weitere Nutzung erforderte den Austausch sowohl der Antriebs- und Zugseile als auch der Bespannung aller vier Sonnenschutzanlagen. Bei der Demontage der horizontalen Sonnenschutz-Segeltücher überprüfte Colt gleichzeitig in jedem Innenhof die Trag- und Haltekonstruktion auf der Parkpositionsseite.

Der Austausch der Sonnenschutzanlage an der Universität Stuttgart wurde von ERNST² ARCHITEKTEN betreut. Unter Einbindung der vorhandenen Infrastruktur setzte Colt International die Projektanforderungen in einer perfekt durchdachten individuellen Sonnenschutzlösung professionell im laufenden Betrieb um.

18 Institute für Informatik, Elektrotechnik, Medientechnik und IT mit rund 2.700 Studenten der Universität Stuttgart nutzen das im Jahr 2003 errichtete Gebäude in Vaihingen. Auf insgesamt drei Geschossen befinden sich Hörsäle, Seminar- und Institutsräume, die Informatik-Bibliothek sowie Büros und Räume für die Gebäudetechnik. Mit der Erneuerung der horizontalen Segeltuchanlage der Fakultät Informatik gewährleistet Colt International den zuverlässigen Sonnenschutz und damit die optimalen klimatischen Bedingungen in den Innenräumen dauerhaft zu jeder Jahreszeit. Als Bauherr zeichnete sich die „ Vermögen und Bau Baden-Württemberg, vertreten durch das Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim“, aus.

Projektdetails
© 2017 Colt International Licensing Limited
Diese Webseite benutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …