Smokemaster SM5 - Automatische Rauchschürze

Die automatische Rauchschürze dient der Begrenzung von Rauch und Verbrennungsgasen auf vorgeschriebene Rauchabschnitte, verhindert, dass Feuer sich unkontrolliert auf andere Bereiche ausbreitet.

Smokemaster SM5 zertifiziert nach EN 12101-1 und mit Temperaturklasse D120

Die Colt Rauchschürze Typ SmokeMaster SM5 wird aus nicht brennbarem Glasfasergewebe mit beidseitiger PU-Beschichtung hergestellt. Sie ist in den Temperaturklassen D 120 (600°C) und DH 120 (1049°C) und mit einer Abrollhöhe von bis zu 15 Metern erhältlich. Die Länge der Rauschürzenanlage lässt sich theoretisch von einem Meter bis ins unendliche konfigurieren. Die Rauchschürze lässt sich praktisch unsichtbar integrieren, die Abschlussleisten können dem räumlichen Umfeld entsprechend farblich angepasst werden.

Anwendungen

Die Rauchschürze SmokeMaster SM5 wird in allen industriellen oder gewerblichen Gebäudetypen wie z.B. Einkaufszentren, Flughäfen, Atrien etc. eingesetzt.

Zur Begrenzung von Brandgasen

Automatisch gesteuerte Rauchschürze – Zur Begrenzung oder Kanalisierung von Rauch, Flammen und Brandgasen im Brandfall. Sie bildet Barrieren und verhindert dadurch die Ausbreitung und die Abkühlung der Rauchgase.

Smokemaster SM5 - Automatische Rauchschürze
Smokemaster SM5 - Automatische Rauchschürze
Smokemaster SM5 - Automatische Rauchschürze
Smokemaster SM5 - Automatische Rauchschürze

Automatische Rauchschürze aus nicht brennbarem Glasfasergewebe

Die SmokeMaster SM5 Rauchschürze wird aus nicht brennbarem Glasfasergewebe mit einer stabilisierenden PU-Beschichtung auf beiden Seiten hergestellt und erfüllt somit die Baustoffklasse „A2-s1-d0“ nach DIN EN 13501-1. Das PU-gecoatete Glasfasergewebe mit einem spezifischen Gewicht von 455 g/m2 hat eine Stärke von ca. 0,4 mm. Im Rollarm - einem verzinktem Stahlrohr von 70 mm Durchmesser ist der Rohrmotor integriert.

Zu Wartungs- oder Kontrollzwecken lässt sich die Rauchschürze vom Schaltschrank aus in jede beliebige Abrollposition ausfahren. Die SM5 wird montagefreundlich in handlichen Baugruppen angeliefert und vor Ort montiert.

Für die SM5 gibt es wahlweise zwei Abschlussleisten: das zweckmäßige Industrieprofil oder das federnde Komfortprofil, welches - da quasi unsichtbar - immer dann eingesetzt wird, wenn hohe ästhetische Anforderungen zu erfüllen sind. Das Abschlussprofil dient der Straffung und Spannung der Schürze im Betriebszustand und zur Stabilisierung der Schürze bei Luftverwirbelungen. Es kann zur Anpassung an das räumliche Umfeld entsprechend farblich beschichtet werden.

Die SM5 ist nach EN 12101-1 (März 2006) geprüft, erfüllt die Temperatur-/Zeitklassifizierungen D 120 / 600 °C und DH 120 / 1049 °C 120 Minuten und verfügt über die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (Zulassungsnr: Z-56.4211-949). Zwei Motortypen stehen für die SM5 zur Verfügung: eine D-Version (Drive up-, drive down-Version - ASB2/4) mit 230V AC, sowie die G-Version (Gravity-downVersion - ASB1/3) mit 48V DC Motor und Funktionsgewicht, welches die Rauchschürze nach Alarmauslösung in eine „Failsafe-Position“ ausfährt.

Die Rauchschürze Smokemaster SM5 kann an ein Brandmeldesystem angeschlossen werden.

Automatische Rauchschürze aus nicht brennbarem Glasfasergewebe
Automatische Rauchschürze aus nicht brennbarem Glasfasergewebe
Automatische Rauchschürze aus nicht brennbarem Glasfasergewebe
Automatische Rauchschürze aus nicht brennbarem Glasfasergewebe

Die Rauchschürze SM5 gibt es in 3 Versionen

  • Den Typ SI als Einzelrauchschürze
  • Typ DH ist eine Rauchschürze mit durchlaufendem Gehäuse, in dem mehrere nebeneinander angeordnete Rauchschürzen integriert sind. Diese Version der SM5 bietet sich gerade für geringe Einbauhöhen an.
  • Beim Typ DV handelt es sich um eine Rauchschürze mit durchlaufendem Gehäuse, in dem mehrere einander überlappende Rauchschürzen integriert sind. Diese Version eignet sich durch das schmale Gehäuse besonders dann, wenn nur geringe Einbaubreiten zur Verfügung stehen

Variable Systemecken für die SM5 Rauchschürzen

Das kompakte Modulsystem der SM5 bietet durch seine geringen Abmessungen eine Vielzahl von Einbaumöglichkeiten auf kleinstem Raum mit maximalen Abschottflächen. Variable Systemecken und T-Stücke für alle Gehäusevarianten, erlauben Richtungsänderungen mit minimalen Leckagewerten.

Verwendung von Cookies

Wir verwenden erforderliche Cookies, damit unsere Website funktioniert (z. B. um Ihre Session zu verwalten). Wir möchten auch einige nicht erforderliche Cookies (einschließlich Cookies von Drittanbietern) verwenden, um die Website zu verbessern.

Impressum | Datenschutz

Erforderliche Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität unserer Website, z. B. Sicherheit, Netzwerkverwaltung und Barrierefreiheit. Sie können diese deaktivieren, indem Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Dies kann sich jedoch auf die Funktionsweise der Website auswirken.

Wir verwenden Analyse-Cookies, damit wir die Anzahl der Besucher auf verschiedenen Teilen der Website verfolgen und nachvollziehen können, wie unsere Website verwendet wird. Weitere Informationen zur Funktionsweise dieser Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.