Brandschutz in Tiefgarage vom Concentra Bürogebäude

NRA und MRA für Tiefgaragenlüftung und Brandschutz

NRA und MRA für Tiefgaragenlüftung und Brandschutz

Natürliche (NRA) oder maschinelle (MRA) Rauchabzugsanlagen werden seit vielen Jahren standardmäßig für die Tiefgaragenlüftung eingesetzt. NRA leiten Rauch im Ernstfall auf natürliche Weise aus den betroffenen Bereichen nach außen, werden aber auch für die tägliche Be- und Entlüftung eingesetzt.

NRA und MRA für Tiefgaragenlüftung und Brandschutz
NRA und MRA für Tiefgaragenlüftung und Brandschutz

Rauchschürzen kanalisieren Rauch

Entsprechend montierte Rauchschürzen bilden Rauchabschnitte, die für eine Kanalisierung und einen schnellen Abzug des Rauchs sorgen. NRA benötigen einen ausreichenden Nachschub von Zuluft, meist durch Öffnungen im unteren Teil von Außenwänden. Keller und innen liegende Räume sowie mehrgeschossige Bauten, die den Einbau einer NRA nicht erlauben, werden mit maschinellen Rauchabzugsanlagen ausgestattet (MRA).

Seit Mitte des vorigen Jahrhunderts treibt Colt die Entwicklung von RWA voran. Heute gehören die Produkte des Unternehmens zum Modernsten und Innovativsten, was die Branche bietet. Ständige Forschung, Tests mit Großbränden unter Realbedingungen und Computersimulationen - führen dazu, dass die RWA von Colt sämtlichen internationalen Normen und Vorschriften beim Brandschutz und der Tiefgaragenlüftung gerecht werden, darunter EN, DIN, VdS, VFK und TRVB. Eine ausgefeilte RWA-Technologie wie die von Colt ist heutzutage bei allen größeren Bauprojekten ein Muss.

Tiefgaragenlüftung mit CFD simuliert

Für den Neubau des Concentra Bürogebäudes in Antwerpen/Belgien wurde die Tiefgaragenlüftung mit modernster Technik von Colt International ausgestattet. Bei der Konzeption brachte Colt die Computational Fluid Dynamics-Methode (kurz: CFD) zum Einsatz. CFD erlaubt es, die Strömungen des Rauchs in Gebäudeteilen ohne Modellversuche und Labortests zu simulieren. Auf diese Weise wurden die optimalen Positionen für die einzelnen Elemente der RWA-Anlage im Concentra Haus bestimmt.

Komponenten der RWA im Concentra

Anhand der Simulation legte Colt dann fest, welche Geräte für die RWA installiert werden sollten. Für einen optimalen Rauchabzug im Ernstfall sorgen zwei Axialventilatoren entsprechend der europäischen Norm BS 7346.

Colt geht bei der Tiefgaragenlüftung und beim Brandschutz für eine Tiefgarage aber bereits seit einiger Zeit neue Wege und setzt neue Standards. Das Konzept beruht bei der Entrauchung auf Schubventilatoren wie den Cyclone, die Rauch und Brandgase gezielt dorthin befördern, wo sie durch die korrespondierenden Axialventilatoren nach außen befördert werden. Im Concentra wurden insgesamt sechs Cyclone Ventilatoren verbaut. Sie sorgen dafür, dass bei einem Brand eine schnelle Entrauchung gewährleistet ist und die Fluchtwege für Benutzer sowie die Zufahrtswege für die Feuerwehr frei von Rauch und Brandgasen gehalten werden.

Schubventilatoren überzeugen durch Leistungsfähigkeit

Die Cyclone Schubventilatoren überzeugen durch ihre große Leistungsfähigkeit, eine geringe, platzsparende Einbauhöhe und günstige Anschaffungskosten. Eine zentrale, intelligente Steuerung garantiert das reibungslose Zusammenspiel der Cyclone Ventilatoren mit den anderen Komponenten der RWA.

Nach EN 12101-2 zertifierte Rauchschürzen

Um die Ableitung von Rauch optimal zu steuern, nutzt Colt Rauchschürzen wie die nach EN 12101-2 zertifierten Smokemaster SM5, die aus einem nicht brennbaren Glasfasergewebe hergestellt werden. Sie rollen im Brandfall automatisch ab, teilen den Raum in Rauchabschnitte und ermöglichen auf diese Weise eine optimale und schnelle Kanalisierung des Rauchs. In dieser Funktion arbeiten die Smokemaster SM5 120 Minuten lang zerstörungsfrei bei einer Temperatur von 600° C.

Vervollständigt wurde die RWA durch den Einbau von acht CO2-Detektoren, deren Alarmsignale im Ernstfall über die Steuerung die Funktion des Rauch- und Wärmeabzugs auslösen. Die Tiefgaragenlüftung im Concentra Bürogebäude ist damit auf dem aktuellsten Stand der Technik und für Notfälle gerüstet.

Konzept beruht bei der Entrauchung auf Schubventilatoren
Konzept beruht bei der Entrauchung auf Schubventilatoren

Technische Details der Rauchschürze SmokeMaster SM 5

Die SmokeMaster SM 5 ist eine selbsttätig arbeitende Rauchschürze mit Elektroantrieb, die im Brandfall eine ununterbrochene Sperre gegen die Rauchausbreitung bildet. Einer ihrer größten Vorteile ist, dass die Leckage gegen Null tendiert, denn auch an den Schnittstellen tritt so gut wie kein Rauch hervor. Darüber hinaus ist die SM 5 so flexibel, dass sie an fast jedem Verlauf zwischen 0° und 180 und jedem Winkel montiert werden kann. Das macht die SM 5 besonders geeignet für spezielle und anspruchsvolle Lösungen im Bereich Rauch- und Brandschutz.

Kern der Rauchschürze ist ein Rollarm, der von einem feuerfesten Stoff umgeben ist. Dabei handelt es sich um ein silbergraues Glasfilamentgewebe, beschichtet mit schwer entflammbarem Polyurethan. Durch die Einlagerung von Al-Pigmenten gewährleistet das Gewebe eine hervorragende Wärmereflektion. Die Baustoffklasse entspricht A2-s1-d0 nach DIN EN 13501-2, die Norm-Klasseneinteilung erfolgt nach Tabelle 1, EN 12101-1. Damit erfüllt die Rauchschürze Colt SmokeMaster SM 5 alle Anforderungen der EN 12.101-1, die eine 120-minütige Haltbarkeit bei 600 °C vorschreibt.

Die Rauchschürze Smokemaster SM 5 ist als Endlosschürze konzipiert. Die Schürze und der Rollarm befinden sich in einer versetzten Anordnung in einem feuerverzinkten Gehäuse aus Stahlblech. Die gesamte Rauchschürzenanlage ist an einer Stahlprofil-Konstruktion befestigt und bis zur außen liegenden Anschlussdose komplett elektrisch angeschlossen. An der unteren Stoffseite sind Gewichtsprofile angebracht, die für eine gute Straffung und Stabilisierung der Rauchschürze sorgen. In eingezogenem Zustand sorgt ein gefedertes Abschlussprofil für einen perfekten und sauberen Deckenabschluss. An der Unterseite selbst gibt es keine sichtbaren Befestigungen, die die Optik stören könnten.

Der motorgesteuerte Antrieb der SmokeMaster SM 5 hält die Rauchschürze sicher in ihrer aufgerollten Position. Wenn es zur Auslösung eines Signals aus der Brandmeldeanlage kommt, wird die Schürze allein durch die Schwerkraft kontrolliert und automatisch in ihre Arbeitsposition gefahren. Das technische Konzept der SM 5 sieht zudem vor, dass sie in Failsafe-Funktion auch bei einem kompletten Stromausfall – entsprechend der Norm EN 12101-1:2005+A1:2006 – zuverlässig ihren Dienst erfüllt.

Fazit

Das Rauchschürzensystem SmokeMaster SM 5 von Colt International ist eine hervorragende Lösung, um sämtliche technischen und rechtlichen Anforderungen des baulichen Brandschutzes in Einklang mit hohen architektonischen und ästhetischen Ansprüchen zu bringen. Die flexible Konstruktion ermöglicht einen Einbau in nahezu jede Umgebung, ohne störend auf die Optik zu wirken.

Verwendung von Cookies

Wir verwenden erforderliche Cookies, damit unsere Website funktioniert (z. B. um Ihre Session zu verwalten). Wir möchten auch einige nicht erforderliche Cookies (einschließlich Cookies von Drittanbietern) verwenden, um die Website zu verbessern.

Impressum | Datenschutz

Erforderliche Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität unserer Website, z. B. Sicherheit, Netzwerkverwaltung und Barrierefreiheit. Sie können diese deaktivieren, indem Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Dies kann sich jedoch auf die Funktionsweise der Website auswirken.

Wir verwenden Analyse-Cookies, damit wir die Anzahl der Besucher auf verschiedenen Teilen der Website verfolgen und nachvollziehen können, wie unsere Website verwendet wird. Weitere Informationen zur Funktionsweise dieser Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.