Colt Industrielüfter Liberator - Maschinelle Brandlüftungsanlagen

Die Colt Liberator Industrielüfter sind maschinelle Brandlüftungsanlagen (MRA) zur Absaugung von Rauch und heißen Gasen im Brandfall. Darüber hinaus wird der Liberator auch für die tägliche maschinelle Entlüftung eingesetzt. Der Industrielüfter Liberator erfüllt die Anforderungen der Temperatur-Zeit-Klassifizierung F200, (200°C/120 Min), F300 (300°C/60 Min) und F400 (400°C/120Min) entsprechend der europäischen Norm DIN EN 12101-3. Er ist in zwei Ausführungen für den Dach- sowie den Wandeinbau erhältlich.

Colt Liberator Industrielüfter - maschinelle Brandlüftungsanlagen
Colt Liberator Industrielüfter - maschinelle Brandlüftungsanlagen
Der Liberator dient auch dem automatischen Rauch- und Wärmeabzug
Der Liberator dient auch dem automatischen Rauch- und Wärmeabzug

Einsatzbereiche des Industrielüfter Liberator

Der Liberator dient neben dem automatischen Rauch- und Wärmeabzug im Brandfall der täglichen maschinellen Entlüftung. Einsatzbereiche sind z.B. mehrgeschossige Industrie-, Kommunal- und Hotelgebäude oder z.B. auch Einkaufsmärkte.

Die Liberator-Systeme sind in zwei Standardausführungen lieferbar:

  • T-Liberator: Für den Einbau in Dachkonstruktionen zur Axiallüftung mit vertikalem Luftausstoß.
  • W-Liberator: Für den Wand- und Dacheinbau zur Axiallüftung mit horizontalem und vertikalem Luftausstoß.

Alle Liberatoren werden aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung gefertigt, sind dadurch leicht im Gewicht und optimal für die Dach- und Wandmontage geeignet.

Colt Liberator mit Frequenzumrichter

Colt Liberator mit Frequenzumrichter
Colt Liberator mit Frequenzumrichter

In Kombination mit den effizienten Colt Liberator Ventilatoren ist der Frequenzumrichter nach EN12101-3:2015 für die Verwendung zur Brandlüftung gemäß der Klassen F300 und F400 zertifiziert.

Im Notfallmodus werden sämtliche thermische Schutzfunktionen des Umrichters deaktiviert. Damit wird im Brandfall ein dauerhafter Betrieb des Ventilators sichergestellt, bis der Frequenzumrichter oder der Motor nicht mehr in der Lage ist, den Betrieb aufrecht zu halten. Hierdurch ist keine zusätzliche und kostenintensive Bypass-Funktion für die Übersteuerung des Frequenzumrichters in der Steuerung erforderlich.

Das Eingangssignal für den Notfallmodus kann durch eine Brandfallaktivierung (potentialfreier Kontakt von Handauslösestellen und /oder automatischen Auslöseeinrichtungen) erfolgen, sodass im Brandfall die Funktion so lange wie möglich aufrecht erhalten wird, um Rauch zu entfernen beziehungsweise die Luftqualität im Gebäude zu erhalten.

> Mehr Informationen zum Frequenzumrichter

T-Liberator der Lüfter für den Dacheinbau

Der T-Liberator ist ausschließlich für den Dacheinbau konstruiert. Besondere Konstruktionsmerkmale sind bei diesem Gerät die vier federbelasteten Rückschlagklappen, die bei Motorstillstand automatisch schließen. Eine Einlaufdüse sorgt für die optimale Ventilatoranströmung, so dass ein großes Abluftvolumen bei minimaler Stromaufnahme erreicht wird.

W-Liberator

Die W-Liberator-Geräte stehen in zwei unterschiedlichen Konstruktionen zur Verfügung:

  • W-Liberator Typ FLAP (Wand- und Dacheinbau)
  • W-Liberator Typ FCO (Wandeinbau)

FLAP Liberator für den Wand- und Dacheinbau

Bei der Systemausführung FLAP besteht das Außenelement aus einer isolierten doppelschaligen Aluminium-Blechkonstruktion mit einer Außenklappe. Diese wird mit einem elektrischen Öffnungs- und Schließmechanismus angesteuert. Im Brandfall öffnet die Außenklappe über einen energieunabhängigen Notfall-Mechanismus mittels Gasdruckfeder und wird mechanisch gegen ein Wiederverschließen gesichert. Zur harmonischen Integration in
die Fassade können diese in RAL-Farben beschichtet werden.

FCO - nur für den Wandeinbau

Bei der Systemausführung FCO besteht das Außenelement aus einer AluminiumBlechkonstruktion ausgerüstet mit Elektromotorisch betriebenen Aluminium-Luftlenklamellen. Im Ruhezustand verschließen die Lamellen die Ausströmöffnung. Im Brandfall öffnet das Gerät über einen energieunabhängigen Notfall-Mechanismus mittels Feuer-Not-Auslösung. Auch hier verhindert eine mechanische Sicherheitseinrichtung ein Wiederverschließen der Luftlenklamellen.

Systemmerkmale

  • T-Liberator:
    • ausgestattet mit federbelasteten Rückschlagklappen und daher keine zusätzliche elektrische Verkabelung für diese Verschlusseinheit notwendig.
    • nur Dacheinbau möglich
  • W-Liberator Typ FCO:
    • flach aufbauendes Außengehäuse
    • nur Wandeinbau möglich
  • W-Liberator Typ FLAP:
    • isoliertes doppelschaliges Außengehäuse
    • Dach- und Wandeinbau möglich

  • Für alle Modelle gilt:
    • Geringes Gewicht
    • Geeignet für die tägliche Lüftung
    • Motoren geprüft nach ErP-Richtlinie
    • Niedrige Stromaufnahme
    • Nur kleine Dach-/Wandöffnungs- flächen notwendig
    • Luftleistungen von 8.600 m3 /h bis 32.050 m3 /h
    • Universell einsetzbar durch vielfältigen Geräteaufbau
    • Alle Brandgasventilatoren sind als Gesamteinheit einschließlich der jeweiligen Verschlussklappe geprüft und zertifiziert nach EN 12101-3:2002
© 2019 Colt International Licensing Limited
Diese Webseite benutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …