Vorbeugender Brandschutz im REWE Zentrallager Ohlsdorf

Die Anlagen zur täglichen Be- und Entlüftung sowie zum vorbeugenden Brandschutz lieferte Colt

Neues Zentrallager von REWE International in West-Österreich

Im Juni 2012 erfolgte der Spatenstich, im Mai 2013 wurde das neue Zentrallager der REWE International AG im westösterreichischen Ohlsdorf fertiggestellt. Neben dem Zentrallager in Wien ist es nun das zweite seiner Art. Von hier aus werden etwa 700 Filialen der Supermarktkette in den Regionen Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg, Salzburg und der Steiermark mit Waren beliefert. 60 Millionen Euro hat REWE in das bis dato modernste Zentrallager des Alpenlandes investiert. Auf der Fläche von 36.000 m² fanden über 200 Mitarbeiter neue Arbeitsplätze. Das Sortiment besteht aus rund 9.500 Artikeln, der tägliche Warenumschlag soll 130.000 Verpackungseinheiten betragen.

Neues Zentrallager von REWE International in West-Österreich
Neues Zentrallager von REWE International in West-Österreich

Anforderungen des vorbeugenden Brandschutz

In das Leistungsverzeichnis für das Projekt U-Bahn Station Heumarkt wurde eine Reihe von Anforderungen aufgenommen, die der vorbeugende Brandschutz zu erfüllen hatte. Demnach sollten die zum Einsatz kommenden Brandschürzen nach EN 12101-1 zertifiziert sein und als ununterbrochene Sperre gegen das Rauchaufkommen bei einem Brand wirken. Darüber hinaus wurde festgelegt, dass die Rauchschürzen nach dem Brandschutzkonzept der STUVAtec anzuordnen sind. Weiterhin galten eine Ausfahr- und Abrollzeit von maximal 60 Sekunden und eine Temperatur / Zeitklassifizierung von DH 30, d. h., die Rauchschürzen müssen mindestens 30 Minuten den hohen Temperaturen nach Einheitstemperaturzeitkurve im Brandfall standhalten.

Be- und Entlüftung sowie Brandschutz

Die Anlagen zur täglichen Be- und Entlüftung sowie zum vorbeugenden Brandschutz lieferte Colt International. Die Größe und die Komplexität des Projekts waren die wesentlichen Herausforderungen für das Unternehmen, nicht nur bei der Auswahl und Zusammenstellung der einzelnen Module, sondern auch bei der Steuerung der gesamten Anlage. Zum Einsatz kamen schließlich vier Produktlinien von Colt, die alle im gesamten Zentrallager verbaut wurden:

Lüftungssystem ECO für die Brandlüftung

Der ECO Brandlüfter ist ein natürliches System für die Be- und Entlüftung und ermöglicht eine optimale Tageslichtnutzung bei gleichzeitiger Durchsturzsicherung. In der Standardausführung verfügt das Gerät über eine thermische Sicherung, die eine Öffnung bei vorher definierten Temperaturen von 72° C, 93° C oder 141° C. Abweichend davon verfügt die DIN- und VdS-Version über einen Druckluftzylinder und ein Thermo-Vorrangventil mit Auslösetemperaturen von 68° C oder 93° C.

Brandlüftungssystem Apollo Mono für natürlichen Rauchabzug
Brandlüftungssystem Apollo Mono für natürlichen Rauchabzug
Lamellenfenster Coltlite - Be- und Entlüftungssystem
Lamellenfenster Coltlite - Be- und Entlüftungssystem

Industrielüfter Liberator als Brandlüftungsanlage

Der Industrielüfter Liberator von Colt ist als maschinelle Brandlüftungsanlage (MRA) ganz auf den Brandschutz zugeschnitten. Er erfüllt die Norm DIN EN 12101-3 und damit die Anforderungen an die Temperatur-Zeit-Klassifizierungen F200, (200°C/120 Min), F300 (300°C/60 Min) und F400 (400°C/120Min). Im Alltagsbetrieb kann der Liberator aber auch zur maschinellen Entlüftung eingesetzt werden, beispielsweise für mehrgeschossige Industriebauten oder Hotels. Hochwertige Aluminiumlegierungen bei der Produktion sorgen für wenig Gewicht, so dass sich der Liberator sehr gut für die Montage auf Dächern und in Wänden eignet.

Steuerung der Be- und Entlüfung und des Brandschutzes

Das Herzstück unter den gelieferten und installierten Komponenten zu Be- und Entlüftung sowie zum Brandschutz bildet die komplexe Steuerung der Anlage. Um einsatztaktischen Bedingungen im Ernstfall gerecht zu werden, wurde am Hauptangriffspunkt der Feuerwehrmaßnahmen ein zentrales Bedientableau situiert. Das Problem der immensen Leitungslängen löste Colt mit einer ausgeklügelten Kombination aus elektrischen und pneumatischen Antrieben. Das "Gehirn" des hochkomplexen Systems besteht aus einer Simatic-Steuerung von Siemens. Sie übernimmt die koordinierte und sichere Ansteuerung der 23 zueinander wirkenden Rauchabschnitte im REWE-Zentrallager Ohlsdorf.

Für einen schnellen Überblick im täglichen Betrieb stellte Colt International eine spezielle Visualisierung bereit, mit der alle Module für den Brandschutz und die Be- und Entlüftung sowohl angesteuert als auch auf ihren aktuellen Zustand überwacht werden.

Verwendung von Cookies

Wir verwenden erforderliche Cookies, damit unsere Website funktioniert (z. B. um Ihre Session zu verwalten). Wir möchten auch einige nicht erforderliche Cookies (einschließlich Cookies von Drittanbietern) verwenden, um die Website zu verbessern.

Impressum | Datenschutz

Erforderliche Cookies ermöglichen die Kernfunktionalität unserer Website, z. B. Sicherheit, Netzwerkverwaltung und Barrierefreiheit. Sie können diese deaktivieren, indem Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Dies kann sich jedoch auf die Funktionsweise der Website auswirken.

Wir verwenden Analyse-Cookies, damit wir die Anzahl der Besucher auf verschiedenen Teilen der Website verfolgen und nachvollziehen können, wie unsere Website verwendet wird. Weitere Informationen zur Funktionsweise dieser Cookies finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.