Brand- und Sonnenschutz von Colt International schützen das Radolfzeller Seemaxx

Einzigartiges Verschattungssystem und regensichere Brandlüftungs- und Lüftungsanlage

Innovativ, sicher und beständig: Das neue Seemaxx Einkaufszentrum in Radolfzell ist rundum optimal geschützt. Auf einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern können Besucher und Bodensee-Touristen ungestört im Seemaxx bummeln. Dafür sorgt Colt International dank eines einzigartigen Verschattungssystems mit Solarfin und SolTronic III sowie einer neuen, regensicheren Brandlüftungs- und Lüftungsanlage.

Zusätzlich zum Sicht- und Sonnenschutz ist auch der neue Anbau des Seemaxx-Einkaufszentrums in Radolfzell dank einer Brandentlüftungsanlage von Colt International im Brandfall bestens geschützt. Bereits 2006 hatte Colt als der Experte für Brandschutz, Klimatechnik und  Sonnenschutz mit dem beweglichen Lamellen-Verschattungssystem Solarfin überzeugt. Bei den jetzigen Erweiterungen des Seemaxx-Neubaus wurden ebenfalls 350 Quadratmeter Fassadenfläche mit Sonnenschutzelementen vom Typ Solarfin verkleidet und ein Brandlüftungssystem installiert. Damit entsteht eine einheitliche Optik, die sich harmonisch in die Idylle am Bodensee einfügt. Gleichzeitig vertraute der Bauherr, die Hesta Beteiligungs GmbH, Colt International auch bei der Konzeption und Umsetzung der regensicheren Brandlüftung (RWA) mit Lüftungsfunktion.

Sonnen- und Sichtschutz an der West- und Südseite

Die Anforderung in Bezug auf die Verschattung: Ein beweglicher Sonnen- und Sichtschutz aus wetterbeständigem, optisch ansprechendem Material, das hohen technischen Anforderungen gerecht wird. Das Colt-Team realisierte diese Herausforderung perfekt. An die Fassade des Neubaus wurde die horizontale und bewegliche Variante der Aluminiumlamellen (Spannweite: fünf Meter, Höhe: 5,40 Meter) angebracht. Insgesamt wurden an der Westseite des Neubaus zwölf Felder mit neun Lamellen und an der Südseite ein Feld ebenfalls mit neun Lamellen verbaut. Die Lamellen sind stranggepresst sowie ellipsenförmig und wurden in einer Größe (HxT) 600 mal 80 Millimeter verwendet. Damit sind die rund 325 Quadratmeter Fassadenfläche an der Westseite und die 25 Quadratmeter Fläche an der Südseite des Einkaufszentrums optimal geschützt.

Verbundenheit sichert Beweglichkeit

Pulverbeschichtete Sonnenschutzlamellen in RAL 9006
Perfekt abgestimmtes Beschattungssystem

Besonders wichtig: Die Beweglichkeit. Um den gewünschten Neigungswinkel einzuhalten, hat Colt jeweils vier Lamellenachsen miteinander verbunden und mit einem Stellantrieb ausgestattet. Über Antriebswellen mit zwei Gelenkhebeln, die wiederum mit einer Schubstange verbunden sind, wird die Anlage betrieben. Damit sind die optimalen Einstellungen für die Verschattung und den Sichtschutz garantiert: Alle hier verbauten Aluminiumlamellen sind beweglich, weil sie mit Schubstange und Schubstangenkopplung verbunden sind.

Pulverbeschichtete Sonnenschutzlamellen in RAL 9006

Damit sorgt die Solarfin-Lamelle – hier in der horizontalen Variante – einmal mehr für Schutz vor Sonne sowie möglichen Blicken von außen, und zwar im modernen Design. Denn wie bei allen Aluminium-Lamellen von Colt können sich die Auftraggeber zwischen sämtlichen Farben sowie zwischen Eloxierung oder Pulverbeschichtung entscheiden. Für die beiden Fassaden fiel die Wahl des Bauherrn auf die Pulverbeschichtung in RAL 9006 – dies entspricht einem edlen, leicht schimmernden Aluminiumweiß.

Wind- und wetterbeständige Lamellen

Das Verschattungssystem muss stärkeren Windgeschwindigkeiten standhalten und wetterfest sein. Auflagen, die die Solarfin-Lamelle vollständig erfüllt: Die Konstruktion besteht aus qualitativ hochwertigen Materialien – sämtliche Schrauben und Befestigungsteile sind zum Beispiel aus Edelstahl. Die Solarfin-Lamellen sind witterungsbeständig sowie aus korrosionsbeständigen Materialien gefertigt. Die verwendeten Alu-Profile werden aus der Legierung AlMgSi 0,5 hergestellt.

Vollautomatisch je nach Sonnenstand

Auch an die Steuerung der horizontalen Aluminiumlamellen stellte die Hesta Beteilungs GmbH, als Bauherr des neuen Gebäudes, hohe Anforderungen. Neben der automatischen Regulierung sollte auch der individuelle Komfort mit einer manuellen Raumregelung gewährleistet sein. Colt hat dafür das Steuerungs- und Regelungssystem SolTronic III entwickelt. Es ermöglicht eine automatische Steuerung der Lamellen und nutzt als Basis die astronomische Berechnung der Sonnenbahn. So wird in Bezug auf Zeit, Datum und Standort die exakte Sonnenposition ermittelt. SolTronic III kann aber noch mehr: So wird unter anderem die Wettersensorik ausgewertet. Nutzer können die Position der Lamellen in Ein-Grad-Schritten einstellen und sie damit auch bei schwierigen Wetterlagen wie Sturm, Regen oder Frost regulieren. Mit der Helligkeitssensorik kann sogar zwischen direkter und diffuser Sonnenstrahlung unterschieden werden. Zudem ist die Steuerung mit Rauch- und Wärmeabzugsanlage verbunden.

Benutzerfreundlich und intelligent – SolTronic III

Weitere nützlichen Funktionen: SolTronic III verfügt auch über ein Uhrenprogramm mit Tag-, Nacht- und Kalenderfunktion für alle Gruppen. Das sichert ein Höchstmaß an individueller Steuerung. Außerdem besitzt es eine Plug&Play-Funktion und ist einfach in Betrieb zu nehmen. Eine Fernwartung per Internet sowie eigne Diagnosefunktionen runden dieses Servicepaket ab. 

Regensichere Brandlüftung und Lüftung

Die regensichere Brandlüftung (RWA) und Lüftung stand im Einkaufszentrum in Radolfzell für die Sicherheit im Vordergrund. Colt setzte dafür auf die Haubenlüfter Apollo in Kombination mit Schubventilatoren vom Typ Cyclone, dem Lamellenlüftungssystem EuroCO und der Steuerung über Pneumatische-Schaltschränke. Die Verkaufsflächen im Seemaxx wurden in zwei Brandabschnitte – Ost und West – unterteilt, wobei der Erweiterungsbau dem westlichen Brandabschnitt zugeordnet ist. Insgesamt 55 Haubenlüfter vom Typ Apollo sorgen für den natürlichen Rauchabzug auf den Dachflächen beider Abschnitte. 33 Brandlüfter Apollo Mono werden dabei von 22 Haubenlüftern in der Ausführung ATI ergänzt. Letztere eignen sich nicht nur zur Lüftung im Brandfall, sondern garantieren darüber hinaus auch die regensichere Entlüftung, auch bei ungünstigen Witterungsbedingungen.

Regensichere Brandlüftung und Lüftung am Seemaxx
Regensichere Brandlüftung und Lüftung am Seemaxx

Stufenlos und aerodynamisches Brandlüftungssystem

Das nach EN 12101-2 zertifizierte natürliche Brandlüftungssystem Apollo zeichnet sich durch volumenstarken Rauchabzug im Brandfall aus – essentiell für Gebäude, in denen viel Publikumsverkehr herrscht. Die aerodynamisch wirksamen Öffnungsflächen lassen sich stufenlos für die Lüftungsfunktion öffnen. Wie in der Verkaufsstättenverordnung im Hinblick auf lichtdurchlässige Bedachungen gefordert, sind alle Apollo Haubenlüfter schwer entflammbar und tropfen im Brandfall nicht brennend ab. Dabei weisen die Kunststoffglasflächen einen Energiedurchlassgrad von ungefähr 59 % auf und bieten die hohe Widerstandsklasse HW 5 in Bezug auf Hagelschlagsicherheit.

Höchste Sicherheit mit Durchsturzgittern

0Höchste Sicherheit mit Durchsturzgittern
Höchste Sicherheit mit Durchsturzgittern

Alle 55 Haubenlüfter sind mit jeweils einem Durchsturzgitter vom Typ SiteGuard ausgestattet. Dieses elastische Durchsturzgitter sorgt dafür, dass Wartungspersonal oder Monteure, die an der RWA-Anlage arbeiten, auf ein Höchstmaß an Sicherheit vertrauen können. Bei der Entwicklung von SiteGuard wendete Colt das Spinnennetz-Prinzip an: Fällt eine Person in das Gitter, verzieht sich die Struktur wie ein Netz und absorbiert die Energie des Falls, ein Durchstürzen wird verhindert. Das Durchsturzgitter SiteGuard ist in unterschiedlichen Längen und Breiten erhältlich und wird einfach zwischen Sockel und Lüfter verschraubt.

Sichere Alternative zur Lichtkuppel

Die Rauchableitung in den Treppenräumen erfolgt durch das natürliche Brandlüftungs- und Lüftungssystem EuroCO. Als echte Alternative zu Lichtkuppeln, Lichtstraßen und Lichtbändern bietet der Lamellenlüfter EuroCO nicht nur umfassende Lüftungsmöglichkeiten – im Alltag wie auch im Brandfall – sondern sorgt auch für die optimale Nutzung des vorhandenen Tageslichts. Zudem erhöht der EuroCO dank des Konzeptes mit Lüftungsjalousien die Durchsturzsicherheit. Der Lamellenlüfter EuroCO von Colt aus hochwertigem Aluminium ist mit verschiedenen Lamellentypen und unterschiedlichen Steuerungsvarianten erhältlich. Für die thermische Auslösung im Brandfall können Temperaturen von 68 °C bis hin zu 182 °C vordefiniert werden.

Mit Schubventilatoren rauchfreie Zonen bilden

Um im Brandfall Rauch- und Abgase kontrolliert zu den Haupt-Abluftpunkten zu führen, verbaute Colt International im Seemaxx insgesamt 9 Schubventilatoren vom Typ Cyclone. Diese mechanischen, nach EN 12101-3 zertifizierten Induktionsventilatoren bilden rauchfreie Zonen, sodass die Feuerwehr mühelos Zugang zum Brand erhält. Cyclone Ventilatoren ermöglichen einen breiten und flachen Luftaustritt mit hoher Geschwindigkeit. Dadurch wird viel Raumluft mitgerissen und schnell zu den Ansaugpunkten der maschinellen RWA-Anlage geleitet. Dort erfassen die Brandgasventilatoren die Brand- und Rauchgase und führen sie ins Freie ab.

Die Entrauchung über die natürlichen Rauchabzugsöffnungen wird über automatische Melder der Brandmeldeanlage aktiviert. Alternativ stehen für die Aktivierung auch Handtaster zur Verfügung. Für die präzise Steuerung der gesamten Brandlüftungsanlage sorgen 8 pneumatische Schaltschränke aus dem Hause Colt. 

Bilder: Andreas Keller

Projektdetails
© 2017 Colt International Licensing Limited
Diese Webseite benutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …