Zu- und Abluftsystem verbessert Raumbedingungen bei Autozulieferer

Konstante Raumtemperatur durch Zu- und Abluftsystem

In 2013 installierte Colt International ein System für Zu- und Abluft sowie eine RWA-Anlage für einen Autozulieferer aus dem Großraum Baden-Baden. Die Halle, die damit bestückt wurde, hat eine Grundfläche von rund 350 m² und ein umbautes Raumvolumen von 2.400 m³. Das Unternehmen produziert in dem Bereich hochpräzise Metallteile und ESD-Beschichtungen für die Autoindustrie im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr.

Voraussetzung für Präzision und Qualität bei der Produktion dieser Teile ist eine konstante Raumtemperatur von 22° C, unabhängig von der Jahres- oder Tageszeit und den Wetterverhältnissen. Diese Anforderung war ein Muss bei der Planung der Zu- und Abluft-Anlage durch Colt. Als Beispiel sei der 2. Juli dieses Jahres genannt. An diesem Tag herrschte um 13:45 Uhr bei 2/8 Außenbewölkung und Sonnenschein eine Außentemperatur von 27° C. Die Einblastemperatur der Zuluft betrug 19° C, die Raumtemperatur wurde auf die gewünschten 22° C gebracht.

Das Gerät für Zu- und Abluft leistet einen Volumenstrom von 25.000 m³/h an Zuluft sowie 20.000 m³/h an Abluft. Die überschüssigen 5.000 m³/h dienen als Ersatz für Absaugleistungen der eingesetzten Maschinen. Dabei erfolgt die Einbringung der Frischluft über schwer entflammbare Textilgewebeschläuche der Kategorie B1. Für die Kühlung wird bauseitig das 12° kalte vorhandene Brunnenwasser genutzt, die gesamte Kühlleistung des Systems liegt bei max. 90 kW. Beheizt wird die Halle über ein direktbefeuertes, modulierendes Erdgas-Brennwert-Modul mit einem feuerungstechnischen Wirkungsgrad von bis zu 106 % und einer Heizleistung von 75 kW.

Colt International installierte System für Zu- und Abluft sowie eine RWA-Anlage Zu- und Abluftsystem verbessert Raumbedingungen bei Autozulieferer Das Gerät für Zu- und Abluft leistet einen Volumenstrom von 25.000 m³/h an Zuluft

Haubenlüfter Apollo als RWA-Anlage

Für die RWA-Anlage installierte Colt zwei Haubenlüfter in isolierter Ausführung vom Typ Apollo. Hierbei handelt es sich um ein nach EN 12101-2 geprüftes und VdS-zertifiziertes System für den natürlichen Rauchabzug (NRA) und die Entlüftung im Brandfall. Der Apollo kann andererseits aber auch zur täglichen Permanententlüftung eingesetzt werden und ermöglicht den Eintritt von Tageslicht für angenehmes Arbeiten. Diese Mehrfachnutzung sowie die geringen Montagekosten machen den Apollo zu einem äußerst kostengünstigen System des vorbeugenden Brandschutzes.

Darüber hinaus besticht der Haubenlüfter durch Flexibilität hinsichtlich Abmessungen und Einbauöffnungen. Bis zu einer Größe von 2.500 x 3.000 mm fertigt Colt den Apollo in Millimeterschritten. Die Einbauöffnung kann bis zu 7,50 m² groß sein. Dadurch ist ein Einbau in nahezu jedes Dach möglich. Bei der Konstruktionsweise hat der Kunde ebenfalls mehrere Variationen zur Auswahl, ob einschalig oder zweischalig mit integrierter Mineralwolle als Isolation. Die Farbgebung kann im Rahmen des RAL-Farbsystems an jede Umgebung optisch angepasst werden.

Zu- und Abluftsystem mit dem Colt Tristar

Zu- und Abluftsystem verbessert Raumbedingungen bei Autozulieferer
Zu- und Abluftsystem verbessert Raumbedingungen bei Autozulieferer

Kern des Zu- und Abluft-Systems für den Autozulieferer ist ein mechanisches Zuluftgerät Colt Tristar. Der Tristar nutzt die Außen- und Umluft für den Lüftungsbetrieb, die Erwärmung übernimmt ein Heizregister-, die Kühlung ein Kühlregisterelement. Zusätzlich wird die Luft gefiltert. Neben der Standardausführung kann der Tristar auch mit Komponenten für eine effektive Wärmerückgewinnung ausgestattet werden.

Der Tristar wird als Teil einer Zu- und Abluft-Anlage dachseits montiert. Die Basis bildet ein Geräterahmen aus verzinkten Stahlprofilen. Decken- und Bodenpaneele sowie Türen sind aus doppelschaligem Aluminium samt einer 40 mm starken Isolierung ausgeführt. Ein Wetterschutzdach gewährleistet einen sicheren Betrieb auch bei Regen und Schneefall.

In der Mischkammer des Tristar arbeiten zwei gegenläufig rotierende Jalousien aus Aluminium und regeln mittels Stellmotor bedarfsgerecht den Zu- und Umluftbetrieb. Heiz- und Kühlregister bestehen aus Aluminium-Kupfer-Konstruktionen, letzteres verfügt noch über einen Kunststoff-Tropfenabscheider. Die Einleitung der Luft ins Gebäudeinnere geschieht über Gewebeschläuche aus schwer entflammbarem Textil TreVira CS.

Der Colt Tristar vereint mehrere Vorteile in einem Gerät und ist somit ein kostengünstiges Element in einer Zu- und Abluft-Anlage. Er dient der Luftreinigung und der Wärmerückgewinnung, arbeitet regensicher und sorgt für einen optimalen Energieaustausch. Zudem ist die Technik leicht zugänglich und somit einfach zu warten.

Anlage hält die Raumtemperatur konsequent

Der Kunde aus der Autozulieferer-Branche äußerte sich nach der Fertigstellung des Zu- und Abluft-Systems durch Colt jedenfalls höchst zufrieden. Die Anlage hält die Raumtemperatur konsequent auf dem geforderten Soll-Wert von 22° C. Das entspricht nicht nur den Anforderungen an die Produktionsumgebung, sondern schafft angenehme Arbeitsbedingungen für das Personal, denn die Luft in der Halle wird zehnmal pro Stunde ohne jegliche Zugerscheinungen komplett ausgetauscht. Mit einem Augenzwinkern fügte der Kunde abschließend an, dass sich immer wieder Mitarbeiter in diesen Bereich "verirren", die dort eigentlich nicht hingehören - und zwar um sich an dem Raumklima zu laben.

Projektdetails
© 2017 Colt International Licensing Limited
Diese Webseite benutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …