Tägliche Be- und Entlüftung sowie Brandlüftung am Flughafen Wien

Colt installierte die Brandschutzmaßnahmen während des Umbaus

Für den Umbau eines Speditionsgebäudes am Wiener Flughafen erhielt Colt International den Auftrag, das Dach mit einem System zur täglichen Be- und Entlüftung sowie zur automatischen Brandlüftung im Ernstfall auszustatten. Als Bauherr zeichnete in diesem Fall allerdings keine Spedition, sondern die Betreibergesellschaft Flughafen Wien AG verantwortlich. Mit der Planung wurde das Büro Treusch architecture ZT GmbH, ebenfalls aus Wien, beauftragt, das in der Vergangenheit schon mehrere Projekte am Flughafen verwirklicht hat. Die Anfrage nach Brandschutzmaßnahmen in dem Umbau war mit der Auflage nach einer Sonderverglasung verbunden, die durchsturzsicher und bedingt begehbar ist.

Vorbeugender Brandschutz beim Umbau eines Speditionsgebäudes am Wiener Flughafen 74 Firelight Duo Module wurden am Objekt für den vorbeugenden Brandschutz verbaut Der Firelight Duo ist zertifiziert nach EN 12101-2 und darüber hinaus durchsturzsicher nach der Verordnung GSBau 18 Tageslichttechnik mit Paneele für Tür- und Torverkleidungen Als vorbeugender Brandschutz sorgt der Firelight DUO für den notwendigen und geregelten Rauchabzug im Ernstfall.

Firelight Duo zur Be- und Entlüftung

Als Lösung bot Colt International sein System Firelight Duo an, das bereits in vielen Projekten in Europa als vorbeugender Brandschutz erfolgreich eingesetzt wird, zum Beispiel in der Deutschen Oper Berlin und dem neuen Zentralbahnhof in Den Haag. An dem Speditionsgebäude in Wien-Schwechat wurden von Colt am Ende insgesamt 74 Firelight Duo Module verbaut. Im Normalbetrieb dient der Firelight Duo als natürliches System zur täglichen Be- und Entlüftung, dessen Vielfalt an Varianten eine Montage auf fast allen Dächern erlaubt. Als vorbeugender Brandschutz sorgt es für den notwendigen und geregelten Rauchabzug im Ernstfall.

Neben Glas in verschiedenen Stärken können die Hauben auch mit Polycarbonat, Aluminium-Paneelen oder einem Mehrschichtsystem zur gezielten Schalldämmung gefüllt werden. Der Firelight Duo erfüllt die Normen EN 12207, EN 12208 und EN 12210 für Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtigkeit und die Widerstandfägikeit bei einer Windlast bis zu WL 9000. Es wurde von mehreren unabhägigen Instituten auf Herz und Nieren geprüft und ist zertifiziert nach EN 12101-2. Darüber hinaus ist der Firelight Duo durchsturzsicher nach der Verordnung GSBau 18 - eine wesentliche Forderung des Bauherrn bei dem Speditionsprojekt in Wien.

Die Merkmale des Firelight Duo

Die wichtigsten Komponenten bestehen aus hochwertigem Aluminium, wobei die Profile von Rahmen und Flügeln thermisch getrennt sind. Insgesamt fünf TPE- und EPDM-Dichtungen sorgen für eine überdurchschnittliche Wetterfestigkeit. Die spezielle Konstruktion gewährleistet eine sehr niedrige Leckage sowie minimale U-Werte (von 1,9 bis 0,5 W/m²K). Günstige CV-Werte (bis 0,68), geringes Kondensationsrisiko, kontrollierte Entwässerung sind weitere Merkmale des Firelight Duo.

Auch in puncto Abmessungen ist das Belüftungssystem variabel. Vom Mindestmaß 1 x 1 Meter bis maximal 2 x 3,5 Metern kann es in Millimeterschritten geliefert werden. Flanschtypen von 24 bis 46 mm erlauben eine Montage auf fast jedem Dach. Durch die mögliche Pulverbeschichtung in allen RAL-Farben, mit unbeschichteten oder eloxierten Profilen fügt sich der Firelight Duo harmonisch in jede Umgebung ein. Der Antrieb erfolgt pneumatisch oder elektrisch.

Vorbeugender Brandschutz - eine Spezialität von Colt

Vorbeugender Brandschutz spielt bei der Entwicklung von Colt-Systemen eine tragende Rolle. Neben dem Firelight Duo liefert das Unternehmen noch verschiedene andere Komponenten zur Be- und Entlüftung, zum geregelten Rauchabzug etc. für nahezu alle Anwendungsbereiche. Bereits das Standardprogramm enthält eine große Zahl an Produktvarianten. Darüber hinaus findet Colt International aber immer wieder auch die richtigen Lösungen für individuelle Kundenwünsche wie bei der Sonderverglasung am Flughafen Wien.

Flughafen Wien Schwechat

Der Flughafen Wien-Schwechat (Vienna International Airport) ist der größte Flughafen in Österreich. Er diente seit 1938 zunächst als Militärflugplatz, bevor er 1954 als zentraler Passagierflughafen des Landes in Betrieb genommen wurde. Derzeit verfügt er über vier Terminals sowie jeweils zwei Start- und Landebahnen. Ein weiterer Ausbau in den nächsten Jahren ist geplant, u.a. soll eine dritte Startbahn entstehen. Der Airport wird von mehr als 70 Fluggesellschaften bedient und bietet Verbindungen zu knapp 180 Zielen in über 60 Ländern. Wien-Schwechat ist ein wesentlicher Knotenpunkt für Flüge vor allem nach Osteuropa sowie in den Nahen Osten. Im Jahr 2012 wurden über 22 Millionen Passagiere abgefertigt und rund eine Viertelmillion Tonnen an Frachtgütern umgeschlagen.

Projektdetails
© 2017 Colt International Licensing Limited
Diese Webseite benutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Weiterlesen …